Startseite » Seminare » Azubi-Akademie

Azubi Akademie Kassel Seminare Auszubildende

Azubi Seminare in Kassel 2018/2019 (Schwerpunkt IT und kaufmännische Berufe)

Seit vierzehn Jahren entwickelt die gpdm mbH Ausbildungskonzeptionen vor allem für mittelständische Unternehmen. Alle angebotenen Seminare sind inhaltlich auf den Bedarf der Ausbildungsunternehmen und die Anforderungen der Ausbildungsverordnungen zugeschnitten.

Die Detailplanung der Veranstaltungstermine erfolgt mit den teilnehmenden Betrieben, so dass Überschneidungen der Berufsschultage möglichst vermieden werden.


Hier können Sie das Programm der aktuellen Azubi Akademie 2018/2019 in Kassel einsehen und Ihre Auszubildenden anmelden. Die Azubi Akademie startet im Herbst 2018.

Anmeldung & Flyer Azubi Akademie 2018/2019 (Download PDF)
(im Adobe Reader ausfüllbares PDF-Dokument)

Auf Wunsch führen wir die Azubi Akademie auch in anderen Regionen durch und erstellen ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot. Sprechen Sie uns an!

Azubi Seminare 1. Ausbildungsjahr

Programmierung I

3 Tage – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Einführung in die Grundlagen der Programmierung.

  • Programmiersprachen (Klassifizierung/Übersicht)
  • Darstellungsmittel für Programmabläufe (PAP, Datenflussdiagramme, Struktogramme, Pseudocode)
  • Werkzeuge der Softwareentwicklung (Java)
  • Grundlegende Sprachelemente (Standarddatentypen, Variablen u. Konstanten, Operatoren, Ausdrücke)
  • Kontrollstrukturen (Verzweigungen, Schleifen)

Elementare Datenstrukturen (Arrays, Zeichenketten u. Records, Zeiger)
Prozeduren u. Funktionen

Netzwerktechnik I

2 Tage – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Erlernen der theoretischen und praktischen Netzwerkgrundlagen.

Theoretische Grundlagen (1 Tag)

  • grundlegende Begriffe
  • Verbindungsarten, Übertragungsmedien
  • Verbindungselemente, Hardware, Segmentierung
  • Netzwerkbetriebssysteme
  • Protokolle; TCP/IP, IPX/SPX, Anwendungsgebiete, OSI Referenzmodell

Praktische Grundlagen (1 Tag)
Vertiefung und praktische Erprobung des theoretisch Erlernten.

Ankommen im Mannschaftsspiel (Teamtraining)

1 Tag – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
In diesem Seminar erlernen Sie die verschiedenen Grundpfeiler einer erfolgreichen Teamarbeit.

  • Was ist ein Team? Kennzeichen eines Teams
  • Einflussfaktoren von Teamarbeit
  • Projektregelkreis
  • Teamentwicklungsphasen
  • Teamtypen
  • Was macht einen guten Teamleiter aus?
  • Vertrauen im Team
  • Spielregeln innerhalb einer Gruppe
  • Konflikte im Team lösen
Schriftliche Kommunikation im Arbeitsalltag (E-Mails, Briefe, Notizen …)

1 Tag – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
In diesem Seminar werden die Grundlagen der internen und externen schriftlichen Kommunikation vermittelt.

  • Welche Informationen gehören in die Telefonnotiz?
  • Fühlt sich der Kunde richtig angesprochen?
  • Authentisch, partnerschaftlich und schön schreiben
  • Dos and Don’ts
Telefontraining

1 Tag – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Erlernen der strategischen und effektiven Vorbereitung und Durchführung von Telefonaten sowie die Grundlagen einer professionellen Gesprächsführung am Telefon.

  • Besonderheiten der Gesprächsführung am Telefon
  • Telefonate annehmen, durchstellen, Telefonnotizen für Kollegen aufnehmen
  • Fragetechniken für den Gesprächseinstieg
  • Umgang mit Einwänden, Vorwänden und Widerständen
  • Fragetechniken zur Bedarfs- bzw. Problemanalyse des Kunden
  • Verständlichmacher – Wie erkläre ich komplexe Sachverhalte?
  • Vereinbarungen treffen – Abschluss des Gesprächs
  • Gesprächsführung und Fragen am Telefon (Wer fragt, der führt)
  • Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern am Telefon
  • „Lächeln“ am Telefon
Kommunikation & Konflikt

jeweils 1 Tag – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt Kommunikationstraining
Obwohl wir alle ständig kommunizieren, wissen die Wenigsten, worauf es in der Kommunikation ankommt bzw. was im „Hintergrund“ der Kommunikation abläuft und was wir tun können um sie zu „steuern“.

Wie funktioniert Kommunikation? Was bewirkt meine Wahrnehmung? Wie kann ich in bestimmten Situationen erfolgreich kommunizieren? Wie kann ich Kritik konstruktiv äußern? Was verrät meine Körpersprache von mir?

    • Grundmodelle der Kommunikation: Sender und Empfänger
    • Die Unterschiede zwischen Sach- und Beziehungsebene in der Kommunikation
    • Aktives Zuhören (… macht sympathisch)
    • Den Anteil der Körpersprache in der Kommunikation verstehen
    • Kritik konstruktiv formulieren
    • Geschickte Kommunikation in Rückmeldungsgesprächen/Beurteilungsgesprächen in der betrieblichen Ausbildung

Inhalt Konfliktmanagement
Mit Konflikten in und zwischen Gruppen umgehen lernen und Konfliktsituationen als Entwicklungschance sehen.

    • Was ist ein Konflikt? Konfliktgründe?
    • Konflikte verstehen: inter- und intrapersonale Konflikte; mikro-, meso-, makrosoziale
    • Konflikte, Interessenskonflikt, Zielkonflikt
    • Tipps und praktische Übungen zum Umgang mit Konflikten
Effizientes Arbeiten (Selbstmanagement)

1 Tag – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Lernen persönliche Arbeitszeit und den Arbeitsplatz zu organisieren und effektiv zu gestalten.

Zeitmanagement:

  • Analyse der Stärken und Schwächen der persönlichen Arbeits- und Zeitpraxis
  • Persönlichen Zeitdieben auf die Spur kommen
  • Optimierung der Tages- und Wochenplanung, Ziele realistisch stecken, Prioritäten sinnvoll setzen
  • Planungsinstrumente und -hilfen
  • Umgang mit der „Aufschieberitis“

Effiziente Arbeitsplatzorganisation

  • Mehr Transparenz auf dem Schreibtisch
  • Professionelle Ablage
  • Informationslogistik digital und „auf dem Papier“
Präsentationstraining

1 Tag – 9:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Produkte, Dienstleistungen oder Wissen sollen professionell, überzeugend und verständlich präsentiert werden.Im Rahmen des Seminars werden verschiedenste Tipps und Techniken für eine professionelle Präsentation erlernt. Gemeinsam werden die persönlichen Stärken und Schwächen in Präsentationssituationen herausgearbeitet und authentischer Präsentationsstil entwickelt.

  • persönliches Auftreten und Körpersprache (Stärken – Schwächen – Analyse)
  • Spontanität
  • Tipps und Techniken
  • Struktur und Aufbau von Präsentationen
  • überzeugende Argumentation, Nutzenargumentation
  • professionelle Visualisierung
  • Umgang mit Fragen, Einwänden, Manipulation und Polemik
  • Umgang mit Lampenfieber

Die Auszubildenden sollen ihre Präsentations- und Vortragstechnik zielgerichtet für die praktische/mündliche Prüfung verbessern und verfeinern.

Lernmethoden – welche wende ich an?

1 Tag – 09:00 -16:00 Uhr

Inhalt
Ziel des Seminars ist es, zu verstehen, wie unser Gehirn lernt, sich über das eigene Lernen bewusst zu werden und neue Methoden und Techniken für effektives Lernen zu trainieren.

Unser Gehirn und das Gedächtnis

  • Gedächtnisstufen – „Filter“ in unserem Gehirn
  • „Architektur“ des Gehirns – wie unser Gehirn (leichter) lernt
  • „Blackouts“ in Prüfungen – was geschieht da in meinem Gehirn

Wahrnehmung und Lerntypen

  • Lernen über unsere fünf Sinne
  • Test: Welcher Lerntyp bin ich?

Konzentration und Lernmotivation

  • Was stört meine Konzentration?
  • Übungen zur Förderung der Konzentration
  • Motivation und Demotivation
  • Was motiviert mich?

Lerntechniken

  • Techniken und Tipps um das Lernen zu erleichtern
  • Möglichkeiten zur Unterstützung der Prüfungsvorbereitung

Azubi Seminare 2. Ausbildungsjahr

Programmierung II

3 Tage – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Der Schlüssel zur Office-Programmierung. Das Seminar öffnet das Tor zur individuellen Anpassung von Office mit Visual Basic for Applications (VBA). Neben der Praxis der VBA-Programmierung, erfahren Sie auch grundlegendes über die Konzepte der objektorientierten Programmierung.

  • Einführung in die objektorientierte Programmierung (Prinzipien OOP, UML, Klassen, Daten (Attribute), Objekte, Methoden, Konstruktoren, Vererbung, Polymorphie)
  • Fallbeispiel Objektorientierung in Java
Netzwerktechnik II

2 Tage – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Das Seminar richtet sich an Auszubildende, die in Ihrer betrieblichen Praxis wenig bis keine Erfahrungen im praktischen Umgang mit Netzwerken sammeln können.

Praktische Übungen zur Netzwerktechnik

  • Aufbau eines Netzwerks
  • Wiederholungen von Inhalten aus Netzwerktechnik I (Seminarprogramm 1.
  • Ausbildungsjahr)

Theorie:
Das Seminar richtet sich an Auszubildende, die in Ihrer betrieblichen und berufsschulischen Ausbildung viele Erfahrungen im praktischen und theoretischen Umgang mit Netzwerken sammeln können. Es ist als theoretisches Vertiefungsseminar angelegt und baut auf die in Netzwerktechnik I (Seminarprogramm 1. Ausbildungsjahr) vermittelten Inhalte auf.

  • Das TCP/IP Modell
  • Protokolle und Abläufe in TCP/IP
  • OSI-Referenz Modell
  • Netzwerksicherheit
Technisch orientiertes Englisch

1 Tag – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Dieses Seminar soll Fertigkeiten für ein erfolgreiches Auftreten bei Gesprächen und Meetings in englischer Sprache aktivieren und weiter entwickeln.

  • Einführung in das Seminar
  • Grundlagen der Kommunikation
  • geschäftliche Gespräche
Diskretion als Basiskompetenz – Umgang mit sensiblen Daten und Informationen

1 Tag – 09:00-14:00

Inhalt
Wir beobachten, dass viele junge Menschen sich ohne Reflektion auf Internet Plattformen bewegen, zugleich aber wenig über die Gefahren des Umgangs mit den sozialen Medien wissen. Egal ob privat oder geschäftlich, das Internet ist heute nicht mehr wegzudenken. Wer sich jedoch nur unzureichend gegen Datenmissbrauch schützt, riskiert unangenehme oder gar teure Konsequenzen.

Dieses Seminar soll dabei helfen, einen sicheren Umgang mit dem Internet aufzubauen.

  • Welche Risiken birgt die Nutzung von sozialen Medien?
  • Enthüllung vertraulicher Informationen durch Mitarbeiter
  • Bewusste Rufschädigung durch Dritte
  • Einschleppen von Mail- oder Spyware
  • Unbeschwerter Umgang mit den Risiken der Sozialen Medien
Vorbereitung auf die Zwischenprüfung IT / Vorbereitung auf die kaufmännische Zwischenprüfung

jeweils 2 Tage – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Optimale Vorbereitung auf die Zwischenprüfung unter Echtheitsbedingungen

Der Zwischenprüfungsvorbereitungskurs bereitet die IT-Auszubildenden mit Hilfe von Prüfungsaufgaben durch das Wiederholen des Unterrichtsstoffes, das Erkennen der Fragestellung und das Aufarbeiten von Wissenslückengezielt auf die Zwischenprüfung vor.

Zeitmanagement – Unter Stress souverän handeln

1 Tag – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Lernen, wie man unter Stress möglichst sicher und souverän handelt.

Der Stress, der am Arbeitsplatz auf uns lastet nimmt ständig zu. Oft leidet die Arbeitsqualität darunter, aber auch die sozialen Beziehungen, das Familienleben und die Gesundheit. Hinzu kommt heute die zunehmende Arbeitsplatzunsicherheit. Wer beizeiten lernt, mit Stress kompetent umzugehen bleibt gesund und leistungsfähig.

Ein bewusster und lösungsorientierter Umgang mit innerem und äußerem Druck auf der Basis eines soliden Grundwissens über die psychologischen und gesundheitlichen Gefahren von Stress ist das Ergebnis der Veranstaltung.

Business Knigge

1 Tag – 9:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Ziel des Seminars ist es, Verständnis für die Bedeutung von Höflichkeit, Etikette und Takt für das berufliche und private Miteinander zu entwickeln und anhand von Standardsituationen (Umgang mit Kunden, Kollegen und Vorgesetzten) den Business Knigge auf den beruflichen Alltag der Ausbildung anzuwenden.

  • Was ist der Business Knigge?
  • Was verstehen wir unter Höflichkeit, Etikette und Takt?
  • Besucher empfangen, Begrüßen und Begleiten
  • Mobil telefonieren
  • Small Talk
  • Political Correctness
  • Umgang mit Kunden
  • Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten
NEU: Digitaler Knigge

1 Tag – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt

Im digitalen Zeitalter wird jeder Mitarbeiter zum Markenbotschafter seines Unternehmens. In diesem Seminar erarbeiten die Auszubildenden, wie sie die Grundlagen zu Manieren, Höflichkeitsformen und Knigge-Etikette in die digitale Welt übertragen. Anhand von Fallbeispielen werden die Teilnehmer für die Auswirkungen der unterschiedlichen Verhaltensweisen auf ihr eigenes Arbeitsprofil sowie auf die Reputation ihres Unternehmens sensibilisiert.

• Knigge offline vs. Knigge online
• e-Etiquette (Do’s & Don’ts für den digitalen Arbeitsalltag)
• Social Media Guidelines in Unternehmen
• Umgangston in E-Mails/Chats/Schriftverkehr
• Cybermobbing und Shitstorms

Kosten- und Leistungsrechnung

2 Tage – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Ziel des Seminars ist es, Verständnis für die Ziele und den Aufbau der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) zu erlangen.

Anhand eines fiktiven Beispiels aus der IT-Branche wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Notwendigkeit einer Kosten- und Leistungsrechnung verdeutlicht. Die Aufgabe besteht darin, einem Kunden ein Angebot über die Erstellung einer Homepage zu machen.

Beginnend mit einer Kostensammlung wird schnell deutlich, dass die KLR Ordnungskriterien bereitstellen muss, um Kosten zu klassifizieren (Kostenartenrechnung). In einem weiteren Schritt wird es darum gehen die anteiligen Arbeitsstunden hinzuzurechnen. Dies setzt jedoch voraus, dass die Stunden erfasst werden und der Stundensatz mit Hilfe des Schemas: Ermittlung von errechenbaren Stunden bekannt ist. Um die Kosten des Umfelds zu ermitteln, ist es sinnvoll Kostenstellen gebildet zu haben, deren Sach- und Dienstleistungen mit in das Angebot einfließen müssen (Kostenstellenrechnung). In einem dritten Schritt werden die gesamten Kosten auf den/die Kostenträger verrechnet.

Azubi Seminare 3. Ausbildungsjahr (Prüfungsvorbereitung)

Planung der betrieblichen Projektarbeit IT-Berufe

1 Tag (Einstieg) – 09:00 bis 16:00 Uhr
1 Tag (Vertiefung) – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Optimale Vorbereitung auf die betriebliche Projektarbeit im Rahmen der praktischen Abschlussprüfung.

  • Ablauf der Prüfung, Termine und Anmeldefristen
  • Beispielthemen für betriebliche Projektarbeiten
  • Aufbau des Projektantrags und der Projektdokumentation
  • Besprechung von Beispielen
Vorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung IT-Berufe

3 Tage – 09:00 bis ca. 16:00 Uhr

Inhalt
Optimale Vorbereitung auf die theoretische Abschlussprüfung.

  • Wiederholung gemeinsamer Ausbildungsinhalte; IT-Kernqualifikation und WISO
  • Klärung offener Fragen
  • Schreiben von Probeklausuren
Vorbereitung auf die praktische Abschlussprüfung IT-Berufe

2 Tage – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Optimale Vorbereitung auf die praktische Abschlussprüfung.

  • Generalprobe von Präsentation und Fachgespräch
  • Besprechung der einzelnen Projektarbeiten
  • Was kann ich noch verbessern?
  • Woran muss ich noch arbeiten?
Buchführung und KLR Vertiefung kfm. Berufe

2 Tage – 09:00 bis 16:00 Uhr

Buchführung

Inhalt
Lernen einfache, praxisorientierte Geschäftsvorfälle zu verstehen und zu buchen.
Fragen, die während des Seminars geklärt werden sollen, können Sie vorab zugesandt werden.

  • Buchführungspflichten nach HGB
  • Erstellen der Eröffnungsbilanz
  • Buchungssätze aus dem Bereich Ein- und Verkauf
  • Belegbuchführung
  • Gewinn- und Verlustrechnung
  • Personalbuchungen
  • Kontenabschluss
  • Gewinnermittlung

Kosten-Leistungs-Rechnung

Inhalt
Ziel des Seminars ist es, Verständnis für die Ziele und den Aufbau der Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) zu erlangen.

Beginnend mit einer Kostensammlung wird schnell deutlich, dass die KLR Ordnungskriterien bereitstellen muss, um Kosten zu klassifizieren (Kostenartenrechnung). In einem weiteren Schritt wird es darum gehen die anteiligen Arbeitsstunden hinzuzurechnen. Dies setzt jedoch voraus, dass die Stunden erfasst werden und der Stundensatz mit Hilfe des Schemas: Ermittlung von errechenbaren Stunden bekannt ist. Um die Kosten des Umfelds zu ermitteln, ist es sinnvoll Kostenstellen gebildet zu haben, deren Sach- und Dienstleistungen mit in das Angebot einfließen müssen (Kostenstellenrechnung). In einem dritten Schritt werden die gesamten Kosten auf den/die Kostenträger verrechnet.

Vorbereitung auf die praktische Abschlussprüfung kfm. Berufe

2 Tage – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
In simulierten Prüfungssituationen erhalten die Auszubildenden einen Überblick des tatsächlichen Prüfungsablaufs. Durch das Kennenlernen des Aufgabenportfolios der EDV-Prüfungen soll der Teilnehmende professioneller und routinierter in die Prüfung gehen. Eventuelle Defizite im Umgang mit den “Werkzeugen” MS-Word und Excel werden verarbeitet. Kaufmännisches Know-how, welches zur Durchdringung der Aufgabenstellung und Teil der Lösungsansätze dient, wird besprochen und erörtert. Es werden mehrere Prüfungssimulationen durchgeführt. Bei der anschließenden Besprechung der Prüfungen werden mögliche Lösungen, eventuelle Alternativen, die Punktvergabe und das Bewertungssystem erörtert. Neben den Prüfungssimulationen tragen vorbereitende Übungen in Paar- und Gruppenarbeit zum Seminarerfolg bei.

Vorbereitung auf die mündliche Abschlussprüfung kfm. Berufe

1 Tag – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Die Auszubildenden sollen ihre Präsentations- und Vortragstechnik zielgerichtet für die praktische/ mündliche Prüfung verbessern und verfeinern.

In simulierten Prüfungssituationen erhalten die Auszubildenden einen Überblick des tatsächlichen Prüfungsablaufs. Hier sollen sie außerdem Anregungen zur weiteren fachlichen Vorbereitung und Ergänzung bekommen. Durch die Prüfungssimulationen sollen die Auszubildenden die für die Prüfung notwendige Sicherheit erlangen. Es werden jeweils 2 bis 3 Prüfungssimulationen (teilweise mit Videofeedback) je Teilnehmer durchgeführt. Dabei werden prüfungsorientiert einem simulierten Prüfungsausschuss (Dozent und Teilnehmer) präsentiert und ein ebenso nah an der Prüfungssituation orientiertes Prüfungsgespräch geführt.

Vorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung kfm. Berufe

3 Tage – 09:00 bis 16:00 Uhr

Inhalt
Die Seminare bieten den Auszubildenden die Möglichkeit das in der Berufsschule und im Betrieb Erlernte zielgerichtet auf die schriftliche Abschlussprüfung aufzubereiten. Die Teilnehmenden sollen handlungsorientiert auf die Prüfungsgebiete und die Formen und Arten von Prüfungs-fragen vorbereitet werden. Fachreferenten vermitteln den Teilnehmern erfolgreiche Strategien und hilfsreiche Tipps rund um die Prüfung und vermitteln somit die Sicherheit, die Prüfung erfolgreich zu meistern.

Die Inhalte gliedern sich gemäß Ausbildungsordnung in die Prüfungsgebiete der schriftlichen Prüfung:

  • Bürowirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

Am ersten Seminartag erfolgt eine gemeinsame Analyse der fachlichen Defizite mit der Festlegung der Schwerpunktsetzung für das Seminar. Anhand von Prüfungsaufgaben und fachbezogenen Übungen werden nun die defizitären Themengebiete handlungsorientiert erarbeitet. Neben realitätsnahen Prüfungssimulationen wird in verschiedenen Sozialformen, wie Gruppen- und Paararbeit gearbeitet.

Steuerlehre